Der Durchschnittsösterreicher oder Handwerk hat goldenen Boden

Gestern hat das österreichische Staatsfernsehen berichtet, dass der Durchschnittsösterreicher um die 2300 Euro pro Monat verdient und damit europaweit an der Spitze der Einkommensentwicklung steht. Was ein Durchschnittsösterreicher ist, wurde allerdings nicht mitgeteilt. Aber der Durchschnitt errechnet sich aus Maxima und Minima, die man zusammenzählt und dann durch die Anzahl der Individuen dividiert. Dabei sollte man nicht vergessen, dass 10 % der Österreicher 61% des gesamten Vermögens besitzen, was einzigartig in Europa ist.* Ob der Durchschnittsösterreicher noch einmal zu unterteilen ist in Durchschnittsösterreicher und Durchschnittsösterreicherinnen oder in Angestellte und Selbständige, in Erben und  Staatspensionisten oder dergleichen, bleibt auch im Dunkeln. Gerüchteweise gibt es da immer noch eklatante Unterschiede. Und das, was nach gewaltigem gemeinsamem Reichtum und Prosperität klingt, werden Unterdurchschnittsösterreicher wohl nicht nachvollziehen können und Überdurchschnittsösterreicher werden milde lächeln.
Heute war ein Servicetechniker bei mir, der einen Durchlauferhitzer inspiziert hat. Er hat festgestellt, dass der Durchlauferhitzer funktioniert, aber der Thermostat der Badewannenarmatur nicht funktioniert. Das hat 15 Minuten gedauert und 136,50 Euro gekostet. Verrechnet wird immer eine halbe Stunde, der Großteil der Zeit vergeht für das Erstellen der Rechnung und eines verpflichtenden Kostenvoranschlages. Den Kostenvoranschlag, so sagt er achselzuckend, sollte er eigentlich schon vor Beginn der Arbeit erstellen. Aber aus zweckmäßigen Gründen kann er ihn erst nach getaner Arbeit erstellen. Dem vorausgegangen war der Besuch eines Elektrikers, der Sicherungsnetz und Stromanschluss des Durchlauferhitzers geprüft und selbiges ebenfalls für in Ordnung befunden hat. Das hat Kosten von 45,90 Euro verursacht (die Anreise ist kürzer, Stundenlohn 51 Euro). Dem vorausgegangen ist ein Anruf meinerseits beim Installateur, mit der Bitte, die Armatur und den Durchlauferhitzer, den er vor gut 2 Jahren montiert hat, durchzusehen, weil das Badewasser nur gerade mal handwarm wird. Er hat dann nach einigem Hin und Her zuerst einen Facharzt aus der Elektrobranche empfohlen, weil das eher nach  elektrischer Erkrankung klänge und dieser hat in der Folge seiner Konsultation wiederum zum Spezialisten vom Durchlauferhitzerservice geraten. Jetzt ist von zwei Spezialisten festgestellt worden, was ich vorher schon vermutet habe, dass der Thermostat der Armatur kaputt ist. Jetzt kommt erst recht noch der Installateur zum Zug. Der Chef des Elektrikers, der den Durchlauferhitzerspezialisten beigezogen hat, hat übrigens vor kurzem drei Häuser im Ort erworben um dort Mietwohnungen zu errichten.. Aber das wundert mich nicht. Mein sehr geschätzer Nachbar stellt seinen mehrere hundert PS starken BMW bzw. vorher ein Mercedes Cabrio seit Jahren direkt vor meine Garageneinfahrt. Er ist Besitzer eines etwas größeren Würstelstandes.  Wenn ich eine Nachtvisite mache (zwischen 20 und 22 Uhr:46,2 Euro. Von 22 Uhr bis 7 Uhr: 62, 66 Euro) ärgere ich mich oft darüber, vor allem wenn es sich um Notfälle handelt, weil ich dreimal reversieren muss bis ich aus meiner Garage herauskomme. Vor   Jahren hat mein Lieblingsmalermeister eine komplette Außenrenovierung von Wohnhaus und Ordination durchgeführt. Zu meiner Verwunderung hatte ich auch ein halbes Jahr nach Abschluß der Arbeiten noch keine Rechnung erhalten. Auf meine diesbezügliche Anfrage sagte er:“Die kommt schon“. Gekommen ist sie sage und schreibe drei Jahre später, knapp vor der Verjährungsfrist. Es war kein zu vernachlässigender Betrag, im damals noch 5 stelligen Schillingbereich und man muss schon ganz gut verdienen, um  so eine Zahlungsfrist gewähren zu können. Alle drei genannten sind tüchtige und ehrenwere Männer, die etwas von ihrem Fach verstehen.
Conclusio: Ich vermute schon lange, dass es sich bei dem gutverdienenden, vom Staatsfernsehen apostrophierten Durchschnittsösterreicher,  um einen Handwerker handelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s