Shit happens

Eine nahe Verwandte hat sich vor Jahren ein Fahrrad gekauft. Sie hatte es auf dem Dachträger ihres Autos nach Hause transportiert und ist damit gedankenverloren in die Garage gefahren. Als es über ihr plötzlich krachte, hat sie den Rückwärtsgang eingelegt und ist zurückgerollt um nachzusehen was passiert ist. Dabei hat sie das Fahrrad, das vom Dachträger geflogen war, auch noch überrollt. Totalverlust oder „Mausetot“ wie ihr Lebensgefährte das dann kommentiert hat. Was hab ich gelacht.
Ich montiere die Schi auf dem Dachträger voller Vorfreude auf ein paar Tage in der Sonne Vorarlbergs. Ich bin mit den Schiern am Dach schon ein dutzendmal aus der Garage gefahren und weiß: Es geht sich gerade aus. Aber nur wenn alle Bindungen geschlossen sind. Meine ist  offen. Der Schi verfängt sich am Spanndraht des Garagentors und die Bindung wird in ihre Einzelteile zerlegt. Also ab ins Fachgeschäft um eine neue Bindung zu besorgen. Dort erfahre ich, Reparaturen sind heute nicht mehr üblich, weil es auch für Schi, die erst drei Jahre alt sind, keine Ersatzteile mehr gibt und weil qualitativ hochwertige neue Schi im Abverkauf billiger sind als die Reparatur.
Mit funkelnagelneuen Schiern ausgestattet fahre ich nach Hause. Ich tröste mich, dass ich mit den alten Brettern sowieso nie ganz zufrieden war. Bevor ich in die Garage fahre kommen die Schi runter von Dachträger, soll ja nicht ein zweites mal ein Unglück geschehen. Während ich meine neuen Bretter vorsichtig in die Garage trage höre ich hinter mir einen dumpfen Bums. Das Auto hat sich selbständig gemacht und ist rückwärts gegen den Zaun gerollt, der jetzt eine leichte Schräglage hat. Dabei ist die Stellfläche vollkommen eben und ich hab noch nie vorher die Handbremse angezogen. Wieso setzt sich die Karre heute selbständig in Bewegung? Man kann sich auf nichts mehr verlassen. Ich richte den Zaun und fahre dann rückwärts in die Garage und werfe dabei noch einen nachdenklichen Blick auf den Zaun. Etwas knirscht verdächtig ……… die neuen Schi an der Garagenwand. Aber immerhin, man kann sie noch verwenden.

Ein Gedanke zu “Shit happens”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s