Verkehrserzählung

 

 

 

Auf einer Autofahrt von Aschach bis nach  Eferding, zählte ich, an einem beliebigen Nachmittag, um ca. 15 Uhr, genau  244 Autos, die sich auf meiner Spur oder auf der Gegenspur befanden. Dabei bin ich ca. 10 Minuten unterwegs gewesen. Die gefahrene Strecke ist ca. 9 Kilometer lang.  Aus der Kleinstadt  Eferding führen 5  Verkehrswege hinaus und zwar nach  Aschach, nach Linz, nach Prambachkirchen, nach Pupping und nach Wels. Ich könnte jetzt auf allen diesen Straßen eine Verkehrszählung machen, was ich aber nicht tue, weil mir das zu langweilig ist. Ich nehme deshalb eine grobe Schätzung vor, nach der Regel: Lebenserfahrung mal  Pi mal Daumen. Dabei würde ich wahrscheinlich auf allen diesen Straßen auf ein ähnliches Ergebnis kommen. Zumindest als Durchschnittswert würde ich das gelten lassen. Über den Tag verteilt, wird das Zählungsergebnis auch unterschiedlich sein und wenn ich zehn Minuten nach sieben Uhr morgens zähle, werde ich mehr Autos haben als um  halb neun, wenn der frühmorgendliche Berufsverkehr schon vorbei ist.Und nach Prambachkirchen sind weniger unterwegs als nach Linz.Setzen wir also einmal für durchschnittliche zehn Minuten Verkehrsaufkommen nur einen durchschnittlichen Minimumwert  von 100  Autos auf jeder diese 5 Straßen  ein. Dann sind das schon pro Stunde 3000 Fahrzeuge. Mal 12 Stunden ergibt 36000 Fahrzeuge. Legen wir diesen Fahrzeugen eine durchschnittliche Fahrleistung von 30 Kilometern pro Tag zugrunde, dann ergibt das 1080000 Kilometer. Das ist eine Strecke, die 45x um die Erde führt. Bei einem Durchschnittsverbrauch  von 7 Litern/100km ergibt das 75600 Liter Treibstoff der dabei verbrannt wird. Daraus entstehen gemeinsam mit dem Sauerstoff der Luft rund 175 Tonnen  CO2 und das alles nur in und um Eferding. Dabei, bin ich überzeugt, dass meine Schätzung eher zu niedrig als zu hoch ist. Das das unsere Umwelt irgendwie beeinträchtigt sollte man wohl annehmen.

Sollten wir nicht doch mal dringend mit unseren Politikern  über Nahverkehrslösungen reden statt weiter Straßen zu bauen, weil die Bau-  und Autoindustrie das so will?

 

2 Gedanken zu „Verkehrserzählung“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s