Last Exit Entenhausen

 

S o wie Hubert Selbys Buch „Last Exit Brooklyn“ die Tristesse amerikanischer Lebensrealität in den 50er Jahren beschreibt, in der extreme Gewalt und Aggression die einzige Ausdrucksform menschlicher Regungen sind, so scheint die derzeitige Richtung,  die die Trump Administration einschlägt, fugenlos an die , seit bald einem Jahrhundert von Amerika ausgehende, weltweite Gewalttätigkeit anzuschließen. Der Flottenaufmarsch vor Nordkorea, der vollkommen unverhältnismäßige Abwurf der Mutter aller Bomben in Afghanistan, um  gezählte 36  Islamisten  zu töten und der Raketenangriff auf einen  syrischen Militärflughafen, scheinen zu bestätigen, was wir alle befürchtet haben. In einem Land, in dem soziale Veränderungen kaum oder nur sehr schwer durchzuführen sind, weil das kapitalistische System Amerikas in diametralem Widerspruch zu sozialen Reformen steht und ein Teil der Menschen deshalb immer unzufriedener wird und sie in ihrer Not sogar bereit sind, einem Verrückten zu folgen, gibt es keine andere Lösung als den Konflikt nach außen zu tragen und auf diese Weise die Spannungen abzubauen. Der Krieg  kurbelt außerdem die Wirtschaft an und lässt im Hintergrund die Dagobert Duck’s  zufrieden lächeln. In Entenhausen hat Donald Tuck jetzt freie Hand. Mit der augenzwinkernden Zustimmung aller, sogar derjenigen, die ihn gestern noch als das bezeichnet haben was er ist: ein dummer Erpel,  tut er  was er immer getan hat – er sorgt für Verwirrung und Chaos und dafür, dass die Armee was zu tun hat.  Aber so ist das eben in Entenhausen, die letzte Ausfahrt führt immer in einen Krieg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s