auf dem Weg wohin..

Eigentlich wünscht man sich von einer neuen Regierung mehr Utopie, mehr Vorwärtsschreiten als Besitzstandwahrung. Mehr neue Ideen als das, was die Burschenschaftler mit ihrem Bewusstseinsstand, der vor den 1. Weltkrieg hängen geblieben ist, an Ideen einbringen.
Das Erste, was zum gemeinen Volk durchdringt, ist das, was die Rechten fordern und was uns unter dem Titel Sicherheitspaket verkauft wird. Da Österreich eines der sichersten Länder der Welt ist, fragt man sich, warum dort Prioritäten gesetzt werden sollen, während andere, wesentlichere Themen, wie Schule und Ausbildung, Umwelt, Energieabhängigkeit, vorerst gar nicht erwähnt werden. Tatsächlich handelt es sich dabei auch eher um ein Märchen der Gebrüder Grimm, es geht nicht um Sicherheit, es geht um „den Knüppel aus dem Sack“, um mehr Überwachung, mehr Kontroll – und Zugriffsmöglichkeiten für staatliche Autoritäten. Und nachdem die FPÖ auf den Innenminister spitzt, geht es um mehr Macht für diejenigen, denen der totalitäre Hitlerstaat vielfach immer noch als Vorbild gilt. Leute, die keine Visionen für die Zukunft haben sondern selbstgefällige Selbstdarsteller sind, die auf Grund ihrer eingeschränkten Weltsicht ihre eigene Bedeutung und die Bedeutung ihrer Ideen bei weitem überbewerten. Statt sich um die wirklich drängenden Probleme, die auf uns zukommen, zu kümmern, sorgt man dafür, dass notfalls unliebsame Veränderungen in der Gesellschaft, von den Sicherheitskräften auch gegen den Willen der Bevölkerung und mit dem nötigen Nachdruck durchgesetzt werden können.

2 Gedanken zu „auf dem Weg wohin..“

  1. Hallo, du sprichst hier von FPÖ und Hitlerstaat. Auch wenn Hitler solche Sachen gemacht hat dürfen wir nicht genau das Gegenteil machen. Wir müssen die Mitte finden und uns nicht überrennen und ausbeuten lassen vom Rest der Welt. Man muß die Grenzen abstecken und das mit ganz Österreich oder gar mit der ganzen EU und die, die gerne dabei sein wollen.
    Eine gewisse Regulation gehört, das hat doch auch jede Firma, Behörde, Arzte, Kindergärten usw…. also warum auch nicht ein Staat oder Land oder Europa?
    Alle wollen nur immer die sogenannten blauen mit Hitler in Zusammenhang bringen. Das ist alte Geschichte, wir müssen gemeinsam in die Zukunft sehen, egal welche Farbe. Und wer die besten Vorschläge hat und den Willen zum Umsetzten, der soll es auch können.
    Die werden auch von uns gewählt.
    Das eine was mich auch persönlich stört, ist das eine Globale Überwachung sich immer mehr ausbreitet und das auch im persönlichen Bereich. Obwohl es heißt, jeder soll seine Privatsphäre haben.
    Es müssen Verbrechen verstärkt erkannt werden die vorher statt finden könnten. Das wäre Sinn und zweck einer Kontrolle. Und da gehört daran gefeilt wie man das hinbekommen kann ohne alle in einen Topf zu schmeisen.
    Und der Staat gehört wieder so gestaltet das die Bürger nicht verarscht werden wenn man wo anrufen will und man 10 – 30min in der Warteschleife hängt und danach automatisch rausgeworfen wird. Bei den kleinen Sachen der Bürgerfreudlichkeit fängt alles schon an. Wir brauchen auch Vorbilder die zeigen wie man es richtig macht, auch wenn es nur die Erreichbarkeit ist.

    Gefällt mir

    1. Keine andere Partei in Österreich hat so viele Mitglieder und Anhänger, die wegen neonazistischer und rassistischer Aussagen verurteilt wurden oder zurücktreten mussten, wie die FPÖ. Daran dürfte kein Zweifel bestehen. Dass sich Wähler dieser Partei, nicht in der Rolle des Neonazis sehen, liegt ebenfalls auf der Hand. Aber sie wählen eien Partei, die wie alle zum Totalitiarismus neigenden Parteien, eine Gruppe aus der Bevölkrerung dämonisiert und zum inneren Feind erklärt und damit dem Rest der Bevölkerung Angst macht um Wählerstimmen zu generieren. Und das kennen wir aus der unrühmlichen Vergangenheit

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s