Tabak 3,0

Als Amerika in den Ersten Weltkrieg eintrat, fragte der damalige Präsident Wilson seinen Armeechef John Pershing: „Was brauchen wir um den Krieg zu gewinnen?“ Und der soll darauf geantwortet haben: „Tabak, Tabak und noch einmal Tabak, mehr als Kugeln und Lebensmittel.“

Das Nicotin einer einzigen Zigarette genügt, um alle acetylcholinergen Rezeptoren in unserem Gehirn zu besetzen. Diese Rezeptoren, besonders im Belohnungszentrum des Gehirns, passen sich innerhalb weniger Tage an die Form des Nikotins an, was dazu führt, dass die eigenen Transmitter-Substanzen an diesen Rezeptoren nicht mehr andocken können. Das Resultat ist eine verminderte Endorphinproduktion die zu einer leichten Depression führt. So ist man gezwungen – weil die körpereigene Selbstregulation ab sofort außer Kraft gesetzt ist – immer wieder Nikotin zuzuführen, damit man dieses Unlustgefühl los wird. Man nennt das Entzugssymptomatik. Zusätzlich beeinflusst Nicotin ein weiteres wichtiges Zentrum im Gehirn: Die Mandelkerne auch Amygdala genannt. Das ist jener Teil im Stirnhirn an dem Angst entsteht. Angst ist ein Schutzmechanismus, sowas wie eine Alarmsirene. Bei Rauchern funktionieren diese Mandelkerne nur, wenn der Nikotinspiegel hoch genug ist. Sobald er abfällt fürchten wir uns weniger. Das geschieht schon ca. eine halbe Stunde nach der letzten Zigarette. Für Soldaten im Krieg also durchaus hilfreich. Wenn man eine Droge erfinden müsste, die die Menschen wider besseres Wissen dazu zwingt sie zu kaufen und zu konsumieren, käme man an Nikotin nicht vorbei. Es greift am Nucleus Accumbens, dem Belohnungszentrum an und macht dadurch süchtig und schaltet im Gehirn zusätzlich die Alarmsirenen aus. Wir akzeptieren in der Folge dass wir schwer erkranken können und mindestens um zehn Jahre früher sterben und zahlen auch noch dafür. Die beste Geschäftsidee, die jemals jemand hatte. Wir haben diesen legalen Drogentod (14000 tote Österreicher jährlich) einfach akzeptiert und sprechen von persönlicher Freiheit.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46162828.html
http://www.deutschlandfunk.de/zigaretten-rauchkulturen-in-der-zeit-des-ersten-weltkriegs.1148.de.html?dram:article_id=305310
http://www.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/eine-kurze-sozialgeschichte-des-zigarettenrauchens-14462751.html
http://www.taz.de/!5259509/
http://suchthaufen.supro.at/geschichte-des-tabaks/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s