Das Zeitalter der Unaufgeklärten.

Eratosthenes (um 240 v. Chr.) hat als Erster den Erdumfang berechnet. Er verglich die Winkelhöhen des Sonnenhöchststandes in Ägypten zwischen Alexandria und Syene (dem heutigen Assuan), die sich um 1/50 des Vollkreises unterscheiden. Hieraus ergab sich als Erdumfang das 50-fache der Entfernung von Alexandria nach Assuan, nach heutigen Einheiten also 835 km mal 50 gleich 41.750 km. Aus dem Umfang kann der Radius rechnerisch abgeleitet werden. Eratosthenes kam danach auf einen Erdradius von ca. 6.645 km und damit auf einen Wert, der 4,2 Prozent über dem heutigen liegt. Dieser genialen Leistung ist wissenschaftliches Denken vorausgegangen. Wissenschaftliches Denken hat die Erfolge und Wohltaten unserer Zivilisation ermöglicht – von der Erdwärmeheizung bis zum Solarpanel, vom Computer bis zum modernen Krankenhaus. Wenn jetzt eine Sachverständige beim Neubau eines Krankenhauses in Wien einen selbsternannten Bewusstseinsforscher (vormals Autohändler) damit beauftragt, das zu bebauende Grundstück mit einem imaginären Schutzkreis gegen schlechte Energien zu versehen und dafür 95 000 Euro von unserem Geld ausgibt, dann gibt es dafür nur eine Erklärung: die Lady ist plemplem. Dieses Vordringen der Irrationalität in allen möglichen Bereichen – von der Feng-Shui Beratung für öffentliche Gebäude bis hin zur Integration der Börsenenergetiker oder der Quantenheiler in der Wirtschaftskammer – stellt unserer Gesellschaft, vor allem den Schulen, ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. Ich wette, mindestens 70 Prozent der Bevölkerung sind nicht in der Lage, das was Eratosthenes vor mehr als zweitausend Jahren überlegt hat, auch nur im Ansatz nachzuvollziehen. Aber gleichzeitig sind diese 70% davon überzeugt, dass sie fähig sind, sich ein rationales Urteil über all den Unfug zu machen, der an sie herangetragen wird und suchen eifrig Energetiker und Fernheiler auf und lassen sich das Geld mit Bach-Blütentherapie und Schüssler-Salzen aus der Tasche ziehen und im Hotel gibt es Grander-Wasser gegen Aufpreis. Die Informationsflut, der wir heute ausgesetzt sind, ermöglicht eine Flucht aus der Realität wie nie zuvor. Jeder bastelt sich aus dem Überangebot des Schwachsinns sein eigenes Glaubenssystem. Wir sind auf dem besten Weg, eine Gesellschaft von irrationalen Sonderlingen zu werden. Langsam verstehe ich die russischen Kommunisten, die jeden religiösen Aktivisten und esoterisch Angehauchten in die Irrenanstalt gesteckt habe. Aber ich bin nicht fürs Einsperren. Die Dame sollte man entmündigen und ihr die Mindestsicherung geben und allen, die das abgesegnet haben, ebenfalls.

NB: Stellungnahmen von FPÖ und Kirche zum Thema tragen auch nicht zur Festigung meines Glaubens an die Rationalität bei und sind entbehrlich. Die FPÖ, die eine sofortige Suspendierung fordert, möchte vielleicht die Fernheilerin, die HC Strache und den Parlamentsclub der FPÖ mit Schutzamuletten versorgt und aus der Parteikasse bezahlt, in Stellung bringen. Hingewiesen sei auch auf die parlamentarische Anfrage von Norbert Hofer, dem derzeitigen Verkehrsminister, zum Thema Chemtrails und anderer Weltverschwörungsidiotien. Und die Feststellung der Kirchenvertreter in diesem Zusammenhang, dass ein einfacher Segen billiger gekommen wäre, erinnert doch ein wenig an die Zeiten des Ablasshandels.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIII/J/J_00551/fnameorig_074612.html

https://www.news.at/a/fpoe-strache-mystikerin-vertrauen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s