Norbert und der ORF

Wenn man den alten germanischen Vornamen Norbert trägt, (der glänzende Norden) dann ist es nicht ungewöhnlich, wenn der erste Karriereschritt in der Mitgliedschaft bei der Universitätssängerschaft Barden zu Wien besteht und über den Ring freiheitlicher Jugend direkt in die FPÖ führt. So war es bei Norbert Steger. Er gilt im freiheitlichen Lager immer noch als Vorzeigeliberaler, weil er vom deutschnationalen Feschisten Jörg Haider aus dem Amt des Parteivorsitzenden geputscht wurde. Steger war auch Vorsitzender des Atterseekreises. Das ist ein, vom SS Mann Friedrich Peter gegründeter Verein.* Der Atterseekreis, der die wirtschaftsliberale Seite der FPÖ betonte und angeblich ein Gegengewicht gegen die Kellernazis bilden sollte, zumindest nach außen hin, verschwand unter Hörg Haider in der Versenkung. Er wurde aber nach Haiders Abgang* durch Manfred Haimbuchner wiederbelebt*. Zitat: „Wir fühlen uns einer bürgerlich-liberalen Lebenswelt verbunden, in der Meinungsfreiheit, Meinungsvielfalt, Soziale Marktwirtschaft, Eigenverantwortung, Leistungsstreben, allerdings auch das Bekenntnis zu Familie und eigener Kultur einen hohen Stellenwert haben.“
Nun ist der Politpensionär Norbert Steger ORF-Aufsichtsratsvorsitzender. Wie er es mit der bürgerlich-liberalen Lebenswelt hält, in der Meinungsfreiheit, und Meinungsvielfalt eine Rolle spielen sollen, hat er schon vor seiner Wahl kundgetan: Alle Journalisten, die nicht das berichten, was die FPÖ hören will, zum Beispiel, dass der Ungarische Präsident Orban alles andere als dein Demokrat ist, sollen entlassen werden. Die Pläne der Türkis- Blauen Regierung, den ORF unter ihre alleinige Kontrolle zu bringen und die Meinungsfreiheit – ähnlich wie in Ungarn schon der Fall – Schritt für Schritt einzuschränken, sind mit Norbert Steger in dieser Position, einen weiteren Schritt vorangekommen.

*Die SS Einheit der Peter angehörte, war hinter der Front vornehmlich damit befasst Juden und Partisanen zu ermorden. Peter hat aber immer behauptet, dass er von all dem nie etwas mitbekommen hat. Und damit war eine Koalition der SPÖ unter Kreisky mit den Freiheitlichen möglich.

*Bis heute ist für die FPÖ nicht wirklich geklärt ober Haider vom Mossad, vom CIA oder vom Nordkoreanischen Geheimdienst betrunken in den Phaeton gesetzt wurde.

*Der derzeitige Chef der Truppe ist Parlamentsrat Mag. Norbert Nemeth, der auch Klubdirektor des Freiheitlichen Parlamentsklubs, Mitglied der rechtsnationalen schlagenden Burschenschaft Olympia und Intimus von Manfred Haimbuchner ist. Er ist auch Autor zweier historischer Romane, die er unter dem Pseudonym S. Coell veröffentlicht hat. Und zwar handelt es sich um die weltbewegenden Werke: Im Schatten des Gracchus und Die Karlsbadverschwörung. Sie gehören zur literarischen Gattung: Geschichtsklitterung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s