Mia wern eich de Wadln fiere richten…….

(Sinngemäße Übersetzung für die nicht Dialektkundigen: Wir werden euch die Wadenmuskulatur ans Schienbein takkern….. eine gefährliche,oberösterreichische Drohung)
Ein paar Zeilen bei Twitter, die heute in den Medien aufgetaucht sind.
Konkret kommentiert ein Ing.Gerald Kohl, ein Mitglied des Wirtschaftsbundes im Fachbereich Elektrotechnik, die Beschwerden der Arbeitnehmer über die längere Arbeitszeit: „Das ewige Jammern im Jammertal der unselbständig Erwerbstätigen hält keiner mehr aus. Es ist das Wehklagen der Wertlosen“. Und weiter: Jeder Arbeitnehmer ist nur ein Produktionsfaktor und ein Lohnstückzahl Kosten Faktor. Nicht mehr und nicht weniger.“
Nicht mehr und nicht weniger, keine Menschen sondern Kostenfaktoren. So denkt wohl nicht der ganze Wirtschaftsbund aber ich vermute mal, ein nicht kleiner Teil. Und die Regierung ebnet den Weg, um eben diesen Kostenfaktor möglichst gering zu halten und die Wertlosen einer möglichst effizienten Ausbeutung zuzuführen. Der 12 Stunden Tag, sagen Arbeitsrechtler, wird auf Grund der Gesetzeslage wohl bald zum Standard werden, auch wenn sich die ganze Regierung jetzt krümmt wie ein Wurm und eiligst das Gegenteil behauptet.
Und wie man wertlose Kostenfaktoren kontrolliert, das steht heute in den Oberösterreichischen Nachrichten unter der Überschrift Krankenstandsmissbrauch: „Im letzten Absatz zur Arbeitszeitflexibilisierung hat die Regierung noch einen Passus eingebaut. (Anm.:Der bis jetzt verschwiegen wurde). Da heißt es: Die Krankenkassen sollen angewiesen werden, in den Daten der Versicherten Nachschau zu halten. Geprüft werden soll der Verdacht auf missbräuchliche Inanspruchnahme von Leistungen. Ein Software – Tool soll analysieren, welche Medikamente jemand nimmt, wie die E- Card verwendet wird und ob es Auffälligkeiten hinsichtlich der Arbeitsunfähigkeit infolge von Krankheiten gibt.
Da die Krankenkassen das natürlich alles sowieso wissen, meint und bedeutet dieser Passus wohl, dass diese Daten den Unternehmen in Zukunft zugänglich gemacht werden müssen und es wird klar, warum sich die Regierung unbedingt die Kontrolle über die Kassen sichern will. Jetzt wissen wir auch wozu die E Card gut ist und wofür der Innenminister eine berittene Polizei braucht. Die braucht man eigentlich heutzutage nur um Demonstationen zu sprengen. Wir bewegen uns auf ein autoritäres Überwachungssystem zu, falls ihr das noch nicht geschnallt habt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s