Den Impfgegnern ins Stammbuch……

Wir können heute Gravitationswellen messen. Das heißt wir können die Veränderungen die in der Raumzeit entstehen, wenn in 5 Milliarden Lichtjahren Entfernung zwei schwarze Löcher kollidieren, hier auf der Erde messen. Am Laser Interferometer Gravitational-Wave Observatory in Louisiana wurde so eine Messung 2015 erstmalig durchgeführt und die beteiligten Wissenschaftler haben dafür 2017 den Nobelpreis erhalten. Das ist eine wissenschaftliche Materie,die für Laien, für das Alltagsdenken und den Hausverstand unzugänglich ist. Niemand würde aber deshalb auf die Idee kommen, den Nobelpreisträgern zu erklären, das es Gravitationswellen gar nicht gibt.

1796 führte der englische Arzt Edward Jenner die erste Vaccination mit Kuhpocken durch und begründete damit eine der wichtigsten und effektivsten prophylaktischen Techniken in der Medizin. Allerdings war er nicht der Erste. Denn die Abschwächung der Pockenerkrankung durch die Methode der Impfung mit echten Pocken war im Orient und in Westafrika bereits seit langem bekannt. Allerdings hatte diese Form der Lebendimpfung manchmal erst recht den Ausbruch der Krankheit zur Folge. Man wusste nichts über das Immunsystem und wie bei vielen empirischen Methoden war der Mangel an Wissen die Ursache für häufiges Versagen.
Wenn man in den Garten geht und die Rosen schneidet und sich dabei mit einem Dorn sticht, hat man sich geimpft. Die Bakterien, die durch die Wunde eindringen, führen zu einer Aktivierung des Immunsystems und es bildet gezielt Antikörper gegen diese Keime. Hat man allerdings Pech und es handelt sich bei den Keimen um eine ausreichende Menge an Tetanusbazillen, dann kommt das Immunsystem mit der Abwehr zu spät, denn die Toxine dieser Bazillen wirken sehr rasch tödlich. Spritzt man allerdings zuerst abgetötete Tetanusbazillen bzw. nur ein paar Bruchstücke des abgetöteten Erregers, so genügt das unserem Immunsystem, um Antikörper zu bilden, die das Bakterium in Hinkunft erkennen und neutralisieren. Unser Immunsystem ist ein Wunder und wenn man verstanden hat, wie es funktioniert, braucht man keine Rosendornen, um es zu aktivieren.
Luis Pasteur hat 1880 den ersten Impfstoff gegen Cholera hergestellt und seitdem ist die Impfung eine der größten Erfolgsgeschichten der Medizin. Die so gefürchteten Impfschäden, von denen manche Überängstliche und Uninformierte ständig mit vollster Überzeugung berichten, habe ich persönlich in mehr als 40 Jahren Beschäftigung mit Medizin nie gesehen. Wie denn auch, was wir tun, ist nichts weiter, als die Natur nachzuahmen. Das naive Geplapper von „Impfgiften“, die in die DNS eindringen, und davon, dass Impfungen Neurodermitis, Asthma, multiple Sklerose und was weiß ich noch alles auslösen, beruht einerseits auf Ignoranz und der Weigerung, sich zu informieren, und andererseits von der fälschlichen Herstellung einer Kausalkette, wo es keine gibt.
„Ein paar Wochen nach der Impfung hat bei mir die Neurodermitis begonnen“, eh klar muss so sein. Dass Neurodermitis genetisch determiniert ist und mit und ohne Impfung aufgetreten wäre, lässt sich für den Einzelnen schwer verifizieren, darum legen wir uns dann halt eine Legende zurecht, die unsere Vorurteile bestätigt. Wissenschaftlichens Denken kommt nicht infrage, Gefühle genügen bei lebenswichtigen Entscheidungen allemal und jeder der eine E-card hat fühlt sich bemüssigt über Dinge zu entscheiden die er nicht versteht. Meist tun das Menschen, die bei jeder Kleinigkeit ein paar homöopathische Kügelchen einwerfen und ihre Kinder damit drangsalieren, weil sie ihrem Körper nicht zutrauen, dass er selber mit einem Schnupfen fertig wird. Aber wenn es um Gebärmutterhalskrebs, Tetanus, Polio, Diphtherie oder Hepatitis geht, meinen sie: Was uns nicht umbringt, macht uns härter; auch wenn es sie umbringt.
Der Weise schwankt, der Narr ist sich sicher……

4 Gedanken zu „Den Impfgegnern ins Stammbuch……“

  1. Hat dies auf schreckenbergschreibt rebloggt und kommentierte:
    Wenn ich meinen Teller nicht leer esse und es am nächsten Tag regnet. Wenn ich Gefangenen das Herz raus schneide und die Sonnenfinsternis endet. Wenn ich eine Impfung bekomme und ein halbes Jahr später eine Allergie bekomme. Impfgegnertum ist die Ausgeburt einer satten, ingnoranten, vorwissenschaftlichen Luxusdummheit. Hier ein paar Worte eines erfahrenen Arztes dazu:

    Liken

  2. Alle Impfungen waren und sind wichtige Errungenschaften der Wissenschaft in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, aber manche besserwisserische und selbsternannte Pseudogesundheitsapostel denken, dass sie mit ihrem Pseudohalbwissen auf der richtigen Spur wären, dass dem nicht so ist, erkennt man an der Ausbreitung von Krankheiten, die normalerweise schon längst als ausgestorben galten. Es traurig, dass es immer noch Menschen, nämlich in unseren Breiten,( mit der jederzeit zugänglichen allgemeinen Bildung) gibt, die sich nicht und nicht sozial- und hausverstand-intelligent weiterentwickeln wollen oder können (was weiß ich (ich weiß, dass ich nichts weiß )

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Versuch nicht, ein Mann des Erfolgs zu werden. Werde lieber ein Mann von Wert!
    Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder.
    Phantasie ist alles. Es ist die Vorschau auf die kommenden Ereignisse des Lebens.
    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.
    Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an etwas Neuem versucht.
    Man soll die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher.
    Große Geister haben stets heftige Gegnerschaft in den Mittelmäßigen gefunden.
    Albert Einstein

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s