Tatort Westfalenhalle

Schlagerboom 2019 alles funkelt alles glitzert…, heißt die Sendung. Andreas Gabalier ist in Dortmund. Für mich ein Premiere. Bis jetzt hab ich nur ein paar seiner subtilen Statements zur allgemeinen und zur besonderen Relativitätspolitik vernommen. Also wie er so über Frauen denkt und all das. Ich hab ihn noch nie singen gehört und platzte zufällig zappend in den Gesangsvortrag des Zampanos. Ja, es tut weh…hodiodiodieh und hulapalu…, ungefähr so, wie wenn man barfuß auf einen toten Igel steigt. Ein gewisser Florian Silbereisen, einer wie Gabalier, unecht, seicht, seichter, am seichtesten – kündigt ihn an. Und ich frag mich, welche Bedürfnisse befriedigt dieser Sänger und diese Art Musik bei seinen Fans. Die Texte sind…… mit Verlaub… ich bring das Wort nicht über die Lippen, aber sagen wir mal, ein Sudoku ist dagegen Weltliteratur. Dass er sich „mit dem Walkman das Hirn weggeföhnt hat“, nehme ich kommentarlos zur Kenntnis. „Lib-Stick Lady I bi heit fir die ready“, kann ich literaturkritisch nicht wirklich einordnen. Die Musik, die Leute wie er selbstbewusst in das Regal Rockmusik stellen – eine Anmaßung – und so weit von Rockmusik entfernt wie Uhudlertraubensaft vom Barolo. Nur weil sie im Rhythmus mittelschnell rammelnder Karnickel daherkommt, berechtigt das nicht zu einer solchen Zuordnung. Der Begriff Volks- Rock n‘ Roller, den die Plattenindustrie für diese Spezies geprägt hat, hat denn auch mehr mit Volk und völkisch gemein, als mit Rock n‘ Roll. Sein Lederhosenauftritt – ein echter Anti-Moonwalk – läßt ein juckendes Ekzem im Leistenbereich vermuten. Welche Leere füllt so etwas aus, welches Defizit haben Leute, die sich so etwas antun?
Aber zugegeben, vielleicht verstehe ich ihn einfach nicht in seiner Größe.

Ein Gedanke zu “Tatort Westfalenhalle”

  1. Die Deutschen lieben ihn besonders, wieder ein grandioses Beispiel von Volksverdummung der Massen durch grottenschlechte Musik, aber die Deutschen und auch hoffentlich nur einige Österreicher lieben einfache Texte und Wirtshausrhytmus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s