Ferienlektüre

Der Herr Bundespräsident hat auf seiner Facebook- Seite lesenswerte Bücher für die Ferien empfohlen. Unter anderem das Buch „Augustus“ von John Williams. Einen  Roman über den ersten römischen Kaiser. Das Buch schildert den beispiellosen Aufstieg des Neffen Caesars zu schwindelerregender Macht und letztlich die Erkenntnis des menschlichen Scheiterns, die Entfremdung von seiner Tochter und dass er allein ist, getrennt von allen anderen, und dass er niemand sonst sein kann als dieses arme Geschöpf, das er nun mal ist.

Augustus ist ein Ehrentitel, der junge Mann hieß eigentlich Octavian. Augustus heißt aus dem Lateinischen übersetzt: Der Gesalbte. Auf griechisch heißt der Gesalbte: Sebastos. Davon leitet sich auch der Vorname Sebastian ab. Auf gut oberösterreichisch würde man allerdings nicht der Gesalbte, sondern der Geschmierte sagen.

Honi soit qui mal y pense…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s