Extremsportart

In Indien werden pro Jahr etwa 2 Millionen Frauen von Männern oder deren Verwandten umgebracht. In Mexiko ist Frau-sein ebenfalls eine gefährliche Angelegenheit. 2018 lag die Todesrate bei 1,19 Frauen pro Hunderttausend. Noch häufiger sterben Frauen in Afrika und Amerika durch männliche Gewalt, dort liegen die Raten zwischen 3,3 und 1,6 pro Hunderttausend. In Europa liegt die durchschnittliche Rate bei 0,7 pro hunderttausend Frauen. Aber Österreich übertrifft das ganz locker. Heuer wurden bereits 6 Frauen ermordet. Voriges Jahr waren es 34 und 2018 waren es 41. Damit wird ein Schnitt eine von 0,9 pro 100 000 Frauen erreicht. Während beim Bungee Jumping einer von 500 000 stirbt und beim Fallschirmspringen einer von 100 000 zu Tode kommt, scheint die Auflösung einer Beziehung für Frauen in Österreich mindestens so gefährlich zu sein wie eine Extremsportart. Eifersucht ist fast immer der Grund, warum Männchen töten. Dass die NEOS in Salzburg die Frauenhotline aus Kostengründen abschaffen wollen und die Finanzierung der Frauenhäuser in Frage stellen, liegt vielleicht daran, dass sie das Risiko bei Extremsportarten falsch einschätzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s