Nostradamus

Man muss kein Hellseher sein, um bestimmte Entwicklungen vorauszusagen. Es ist offensichtlich, dass es zusehends wärmer wird und an den letzten wirklichen Winter- also Winter mit Temperaturen bis minus 20 Grad und meterhohen Schneewänden – können sich die meisten von uns schon gar nicht mehr erinnern. Manche Pläne, die weit in die Zukunft ausgreifen, bleiben daher unverständlich.

Wenn Sie jetzt 42 Millionen Euro übrig hätten, so richtig übrig, weil alle ihre anderen Geschäfte florieren, Ihre Firma von staatlichen Kurzarbeitszuschüssen profitiert und Sie momentan nicht recht wüssten wo Sie das viele Geld investieren sollen, würden Sie es dann in ein  Schigebiet investieren, dass eine maximale Höhenlage von 2000 Metern über Meeresspiegel hat ?

Das Stodertal  liegt auf 600 Meter, der höchste Punkt des Schigebietes, der Schafkogel, auf 2000 Meter. Die Gegend ist jetzt schon nicht mehr unbedingt mit Schnee bis ins Tal gesegnet. Unter 800 Meter war die letzten Jahre dort viel Grün zu sehen und die Entwicklung ist absehbar und alle wissen es. Die Winter werden immer schneeärmer und in  zehn Jahren  ist es in niedrigen Lagen aus mit Wintersport, denn die Erderwärmung lässt sich nicht mehr aufhalten.  Auch mit Beschneiungsanlagen wird auf Grund der Temperaturerhöhung kein Schibetrieb möglich sein oder nur mit dermaßen hohen Kosten für Betreiber und Umwelt, dass es fraglich ist ob sich die Investition jemals rentiert. 43 Hektar Wald sollen für eine Verbindung zwischen den Schigebieten Höss und Vorderstoder  abgeholzt werden, weil die Tourismusbranche mit Brachialgewalt so weitertun will wie bisher.  Ich versteh es ja, die Region lebt vom Tourismus und wie soll man die Leute beschäftigen, was gibt es für Alternativen. Über vieles wird man nachgedacht haben, nur über die Zukunft nicht. Wer investiert also  so viel Geld in ein totes Pferd? Sind diese Leute grenzenlose Optimisten? Wissen sie etwas was die Allgemeinheit nicht weiß, oder spielen ganz andere Dinge eine Rolle. Cui bono? Ist die Frage, die der Jurist zuallererst stellt. Und wenn wir die Situation betrachten – wider jede Logik soll eine Schischaukel mit Lift- und Beschneiungsanlagen mit Berg- und Talstationen, verbunden mit der Rodung großer Waldflächen geplant und verwirklicht werden. Bezahlt wird das vermutlich zum Gutteil mit Steuergeld. Also was spricht für diese Unternehmung, die der ÖVP-Bürgermeister vorantreibt? Leidet er an mangelndem Realitätssinn, gibt es andere Gründe? Was würde Nostradamus sagen?

Ein Gedanke zu “Nostradamus”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s