Va te faire foutre, Madame

Die Umweltministerin Leonore Gewessler kündigt dringend notwendige Maßnahmen gegen den Plastikmüll an. Es soll ein Pfand auf Plastikflaschen eingeführt werden und auch  die Produzenten sollen einen Beitrag zur Entsorgung leisten. Eine Reduktion von Plastikflasche bis 2030 um die Hälfte sei angestrebt. Wir alle wissen, dass das vernünftig und wichtig ist, dass eigentlich keine Weg daran vorbeiführt jetzt sofort zu handeln. Zwischen 8 und 14 Millionen Tonnen Plastikabfälle landen allein im Meer. Es dauert Jahrhunderte bis das abgebaut ist und Mikroplastik ist inzwischen lange in der Nahrungskette gelangt mit unabsehbaren Folgen.

In der selben ORF Nachrichtensendung wird der Generalsekretär der Wirtschaftskammer Karlheinz Kopf zu Leonore Gewesslers Ankündigung  befragt und er sagt mit dem Brustton der Überzeugung: „Alleine der Umstand, dass diese Maßnahme im Regierungsprogramm nicht vorgesehen ist, lässt mich annehmen, dass das nicht stattfindet.“ Was heißt das jetzt genau?  Ich denke, es ist die diplomatische und publikumstaugliche Variante von: „Egal was sie sagt, aber die Dame kann mich am Arsch lecken.

Früher verwendete man in der Diplomatie vorwiegend Französisch, da klang es besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s