Der amerikanische Patient

Sowohl bei Jair Bolsonaro als auch bei Boris Johnson stiegen die Umfragewerte nach ihrer Coronaerkrankung. Donald Trump ist derzeit in fast allen Umfragen hinter Joe Biden. Sein Auftritt bei der Konfrontation mit Biden wurde als katastrophal beurteilt und hat ihm nur bei seinen Stammwählern genutzt, aber sicher keine zusätzlichen Stimmen gebracht.   Was läge also näher als sich den Corona- Effekt zu nutzte zu machen und  für ein paar Tage auf die Mitleidstube der Amerikaner zu drücken und dann wie Phönix aus der Asche eine fulminante Wiederauferstehung zu feiern. Das Szenario ist rasch erfunden. Man braucht jemand der den Präsidenten offiziell infiziert und vorgibt selbst erkrankt zu sein. Ein paar aus dem Stab des Präsidenten, die ebenfalls mitspielen und sich als Coronakranke outen. Dann ringt  der Präsident in irgendeinem Krankenhaus ein paar Tage mit dem Virus und besiegt es natürlich. Wenn er dann vielleicht 10 bis 14 Tag später wieder an die Öffentlichkeit tritt, sieht er strahlend und gesund aus. Ein Mann dem nichts etwas anhaben kann, der trotz seines Alters jenes Virus, das die ganze Welt in Schach hält und bedroht, jenes Virus also,  das alle fürchten, vor dem die Welt in die Knie gegangen ist, eigenhändig niedergerungen hat. Seine Anhänger, die sowieso der Meinung sind, es ist Gottes Wille, dass Trump das Land führt, würden mit Sicherheit ein  Wirken Gottes darin erkennen. Eine bessere Heldengeschichte  könnte man in Coronazeiten nicht erfinden. Trump hat als leibhaftig Auferstandener alle Sympathien für sich, das ganze Land staunt über seine unerschöpfliche Energie, obendrein ist die Gefährlichkeit von Corona relativiert und der blasse Joe Biden würde neben ihm zu einem Niemand. So eine Chance in Vorwahlzeiten bekommt man nur einmal. Schon alleine aus  dem Grund weil die Medien nur noch über Trump und seinen heroischen Kampf mit Corona berichten würden. Damit ist der Wahlsieg schon ziemlich sicher.  Ich bin bei weitem nicht der Einzige, der Trump das zutraut. Aber die Menge des Volkes wird es nicht für möglich halten, dass jemand so einen Schwindel inszeniert. Aber gerade das könnte der Anreiz sein, es zu tun.

Ein Gedanke zu “Der amerikanische Patient”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s