Die Cliniclowns

Am Nationalfeiertag ist die Regierungsmannschaft mit rot-weiß-rotem Mund/Nasenschutz aufgetreten. Rot über der Nase weiß überm Mund, aus der Ferne haben sie ausgesehen wie ein Trupp von den Cliniclowns.  Aber lustig ist das derzeit nicht. Egal wie man politisch denkt und wie man zu den Fraktionen steht, man muss akzeptieren, dass sie in der momentanen Situation nichts richtig machen können, egal was sie tun und wie gut das gemeint ist. Wenn die Erkrankungszahlen weiter steigen – was bei der momentanen Entwicklung wohl unumgänglich ist – und die Krankenhäuser an die Grenzen gelangen – sowohl apparativ vor allem aber personell – dann müssen sie irgendeine unpopuläre Entscheidung treffen. Der lockdown wird der Wirtschaft für eine Weile den Rest geben und trotz aller Anstrengungen wird er nicht wirklich was bringen, so lange keine wirksame Impfung auf dem Markt ist. Schon jetzt fehlt das Personal um die Nachverfolgung  bei tausenden Neuerkrankungen erfolgreich zu organisieren und dadurch die Cluster einzuschränken.  Dazu kommt, dass die Bevölkerung zum Teil vollkommen uneinsichtig reagiert. Ich verstehe es, wenn man in Wien in einer Wohnung ohne Balkon sitzt, dass man im Sommer das Bedürfnis hat, nach Slowenien oder Kroatien ans Meer zu fahren, einfach nur raus… Dass man sich dann aber bei der Rückkehr  irgendwie über die Grenze schwindelt oder gar einen negativen Testbefund käuflich erwirbt, um nicht in Quarantäne gehen zu müssen und zu Hause die Verwandtschaft mit dem Virus beglückt, ist nicht wirklich nachzuvollziehen. Die Anzahl derer, die immer noch glauben es ist nichts weiter als eine Grippe und sich entsprechend verhalten ist nicht gerade gering. Dazu kommen jene, die glauben, das Ganze sei ein großer Plan, um staatlicher Willkür endlich zum Durchbruch zu helfen und die Gesichtsmaske sei ein Mittel, um uns zu depersonalisieren und  damit den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft zu zerstören. Anticorona-Demonstration, heißt das Schlagwort für diejenigen, die glauben man kann gegen den Wind pinkeln, ohne nass zu werden. Leute, die der  Meinung sind, dass Wissenschaft etwas für Weicheier ist und sich selbst für so klug und kompetent  erachten, dass sie glauben, wissenschaftliche Erkenntnisse ignorieren zu können. Wissenschaft heißt Vermutungen zu überprüfen.  Das ersparen sich die dumpf gläubigen Coronaleugner und ersetzen die Wissenschaft durch fantasievolle Verschwörungstheorien. Diese reichen von der Horrorgeschichte von den Kindern, die unter Gesichtsmasken reihenweise ersticken bis zu Bill Gates, der uns alle mit einer Impfung zu willfährigen Sklaven  machen will. Eine Gesellschaft, die in einer Situation, wie wir sie gerade erleben, derart unberechenbare und ignorante Elemente enthält, hat es natürlich schwer, die Pandemie in den Griff zu kriegen. Da bleibt dann auch der Regierung nichts anderes übrig als bestenfalls das Unterhaltungsprogramm beizusteuern, als Cliniclowns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s