Impfneid

Während noch immer Impfgegner, selbsternannte Virologen und Spezialisten für diverse Verschwörungsmythen in Begleitung zahlreicher Neonazis ihre Spaziergänge durch die Städte veranstalten und von Zwangsimpfungen mit einem Microsoft Chip konfabulieren, wird dieses Szenario bereits vom nächsten Irrsinn abgelöst. Jetzt geht die ganze Chose in die andere Richtung. Es geht um die Verteilung von Impfstoffen. Dabei wird wieder einmal offensichtlich, welche erbärmliche und irrationale Mischpoche  die Menschheit ist – bar jeden Anstandes und jeder Vernunft. Nicht nur der Umstand, dass Norbert Hofer geimpft werden will, während Herbert Kickl noch eine Rede bei den Impfgegnern und Corona-Leugnern ankündigt, ist an Skurrilität kaum zu überbieten. Auch das Bürgermeisterbashing, das in Eberschwang/O.Ö. sogar zu gerichtlichen Erhebungen und Anzeigen geführt hat,  ist von einer gewissen Delikatesse. (Wie die Anklage wohl  lauten wird? Amtsmissbrauch oder Impfdiebstahl?)  Lustig vor  allem, wenn man dem Gerücht glauben schenkt, dass in einer bekannten Firma in Bischofshofen schon in der zweiten Jännerwoche Mitarbeiter gegen Corona geimpft wurden, noch bevor der Impfstoff im örtlichen  Altersheim zum Einsatz kam. Wie gesagt, das ist ein Gerücht. Es zeigt aber wie rasch sich aus Stimmungen und Informationssplittern etwas entwickelt.

Die Europäische Union fühlt sich gleichzeitig vom Impfstoffhersteller Astra Zeneca hereingelegt, dem sie finanziell bei der Impfstoffentwicklung zur Seite stand mit der Bedingung, dass die Firma auch an die EU die vereinbarten Mengen liefert.*1) Jetzt besteht aber offensichtlich der Verdacht, dass andere Länder mehr geboten haben*2) und der für Europa vorgesehene Impfstoff zum lukrativen Spekulationsobjekt wird. Natürlich könnte man schon mit den zur Verfügung stehenden Kapazitäten der europäischen Pharmafirmen rasch eine ausreichende Produktion einrichten, geschweige denn wenn man die weltweit zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen würde.  Technisches Equipment und Know-how für eine solche Produktion gibt es überall auf der Welt. Was dem aber entgegensteht, sind die Patentrechte der Firmen. Darauf gestützt und auch auf den Einfluss den die Pharmariesen auf die weltweite Gesetzgebung  zu ihren Gunsten ausüben, wird eine Ausweitung der Produktion wahrscheinlich nicht stattfinden. Es gibt einen Antrag bei der Welthandelsorganisation in Genf betreffend das TRIPS – Abkommens *3)   bei dem es um geistiges Eigentum und ein Verfahren zur Aussetzung von Patentrechten in Krisenzeiten geht.  Der Antrag sieht vor, eben diese Patentrechte für Covid-Impfstoffe aufzuheben, bis die Pandemie vorbei ist. Hundert Länder haben bereits zugestimmt, aber die USA, Deutschland, England, Frankreich und Österreich verweigern die Zustimmung.

Das ist besonders für Länder der dritten Welt ein Problem, denn den zur Verfügung stehenden Impfstoff werden sich die reichen Nationen unter den Nagel reißen. Inwieweit China und Russland mit ihrem Impfstoff, den sie allen Nationen anbieten, zum Zug kommen werden, ist ungewiss. Natürlich wird da auch bei der Zulassung  in Europa die Pharmaindustrie bedacht auf den eigenen Absatz nehmen und ihren Einfluss geltend machen. Erstaunlich ist allemal das kleine Kuba, das der Not gehorchend und der amerikanischen Embargopolitik zum Trotz, eine eigene Vakzine entwickelt und diese wohl bald auf den Markt bringt.*4) Vielleicht wird das Wort des Jahres 2021: Impfneid

*1)Contract between European Commission and AstraZeneca (europa.eu)

*2) Dem Vernehmen nach handelt es sich um England, Saudi Arabien, Bahrein. Zumindest wird dieses Gerücht momentan verbreitet.

*3) Agreement on trade related Aspects of intellectual porperty rights

*4) Kuba und Venezuela wollen gemeinsam Corona-Impfstoffe produzieren | amerika21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s